Heimliche Lehrer / Secret Teachers (6)

_DSC5687b

(English version below)

Sie blickte in die Augen der jungen Frau und war überrascht, wie sanftmütig und offen der Blick war, der sie mit der gleichen freundlichen Neugierde zu betrachten schien: wer war das, mir gegenüber? Für den Bruchteil einer Sekunde, der ein Lächeln über beide Gesichter huschen ließ, gab es zwischen ihnen tatsächlich eine Art von Einverständnis: zwei Frauen, die einander ansehen und zumindest für einen Augenblick vergessen konnten, dass es so etwas wie Vorurteile und haarsträubende, zersetzende soziale Verhältnisse gab.

***

She looked into the young woman’s eyes and was surprised at the gentleness and frankness of her gaze, which seemed to look at her with the same kind of curiosity: who was that in front of me? For the fraction of a second, which made a smile flicker over both faces, there really existed some kind of agreement between them: two women who could look at each other and at least for a moment forget prejudice and hair-racking, destructive social conditions.

 

 

 

 

 

 

 

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ulli sagt:

    Jetzt habe ich mir noch einmal alle 6 Bilder angeschaut, liebe Silvia, du hast hiermit wirklich eine sehr berührende Serie geschaffen und ich freue mich und fühle mich geehrt, dass ich sie bei mir verlinken durfte!
    Für eine bessere Welt, in der wir uns wieder in die Augen schauen und auch denen geben, die keine buddhistischen Bettelmönche sind!
    Herzliche Grüsse, Ulli

    1. Genau so, liebe, liebe Ulli!!! Und dank dir sehr, ich froi mich so …. :o) !!!

  2. Respekt ist auch für mich wichtig. Ich laufe öfters an einer älteren Frau mit einem Becher in der Hand vorbei. Sie steht immer demütig und ganz ruhig da. Ich wechsle immer ein paar Worte mit ihr und sie freut sich sehr. Ein paar Münzen wandern auch immer in ihren Becher. Wer weiß welches Schicksal sie hat.

    1. Ich hör‘ ja öfter, dass es diese organisierten Bettelbanden gibt. Mag sein. Mag alles sein. Doch: ich kann’s nicht überprüfen (ich kann das meiste nicht überprüfen … ich „muss“ vertrauen). Und außerdem – ist auch das ein Zustandsbericht. Respekt tut wirklich nicht weh, ganz im Gegenteil, nicht wahr? :o) Herzlichst aus Wien, liebe Sylviawaldfrau!

    1. No, I did not know this site …

  3. Eye contact is so important. For some it is a sign of aggression. Because so many people carry guns and have so much fear it can be risky to make eye contact in some situations. But I find most people are open and friendly if given a chance. i don’t see too many people except when I go the grocery store.

    1. Oh yes, it can be an act of aggression too. And you can also be intrusive. It really depends on the mind looking and the mind receiving …

      1. Fortunately I am an unassuming looking character, very non-threatening in appearance. I smile a lot too with my mouth and eyes.

    1. Einen wunderschönen Sonntag wünsch ich dir :o) !

      1. Tempest sagt:

        Das wünsche ich dir auch, danke!

Schreibe eine Antwort zu diespringerin Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.