11 Kommentare Gib deinen ab

  1. diespringerin sagt:

    Jedes Stadium hat seinen eigenen Zauber. Das Verblühen zeigt die Stärke in der Zerbrechlichkeit … eine ganz eigene Kraft und Würde …

  2. Solches fotografiere ich auch gerne. Das Verblühende und Vergehende verliert das Besondere der Vollentfaltung oft nur in kleinen Raten.

  3. diespringerin sagt:

    Ja. Und ein neuer Kreislauf beginnt :o) … Danke für den schönen Kommentar!

  4. Ein starkes Bild. Jetzt ist sie zur Vollendung gekommen und reif, die Samen freizugeben 🙂

  5. diespringerin sagt:

    Da spricht ganz offensichtlich der Experte und Liebhaber der Gärten ;o) :o) …

  6. hotfox63 sagt:

    Stimmt! Aber dann gilt es, zumal wenn der Herbst etwas fortgeschritten ist, sich der Herausforderung des Harkens zu stellen. Wie dringlich das Harken ist, hängt von den Bäumen ob, mit denen man es zu tun hat: Eichen- und Buchenblätter brauchen ewig bis sie verrotten. Fichtennadeln sogar noch länger. Es ist natürlich eine ästhetische Frage. Und eine der Ordnung. Der Gärtner harkt seinen Rasen und er sammelt das Laub aus den Beeten mit der Hand. Eine Sache tut der Gärtner nicht: Er benutzt keinen Laubbläser. Und wenn, dann muss man ihm zeigen, was eine Harke ist.

  7. diespringerin sagt:

    Ja, jetzt wird viel geerntet 😊🌻

  8. diespringerin sagt:

    Ja….

  9. hotfox63 sagt:

    Nun fängt die Gärtnerarbeit richtig an.

  10. diespringerin sagt:

    Und auch das Verblühen hat seine Form der Schönheit. Und die Sonnenblumen kommen wieder :o) …. danke fürs Vorbeischauen!

  11. kunterbunt79 sagt:

    geht leider so schnell vorbei

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.