Angel Passing By?

I heard his wings. His voice. His call. I did not hesitate, there was no doubt.  

Fleckenlos …

… bin ich nicht. Ich wurde beschnitten, verbogen und gebrochen. Dennoch hörte ich nie zu wachsen auf.  Ich bin, was, wer ich bin. Nicht was, wen andere zu sehen glauben, mit manchmal hochmütigem Blick. Alles was ein Mensch zum Gedeihen braucht, ist ein liebendes Auge, das auf ihm ruht. Der Rest der Liebe, die Berührung…

Illusion Of Countenance

Throw a stone and watch it crumbling. Even giants can fall apart. Watch them falling. Are they humble? Then they are great indeed.

Wounds …

… and the dignity and passion of the wounded  …

Hinterhofbegegnung, abends

Ich tat so, als wär‘ ich eine Katze, schlich am Dachboden herum. Lugte aus Fensterritzen  und kletterte auf Baustellenbrettern über schwindelerregende Tiefen als Brücken gespannt. Es dämmerte bereits. Immer auf der Suche, nein, immer am Finden. Die Welt, eine Bühne, eine Leinwand, ein Spiel von Schatten und Licht. Flackernden, flimmernden Gegenständen. Wesenheiten. Geistern und  Ideen…

Für die Ewigkeit?

dich sehen und  dich lieben war  eins dich begehren und dich sehen war eins dich sehen und dich spüren war eins dich sehen dich sehen dich sehen  war mehr  als dich begehren und als dich spüren dich sehen dich sehen dich sehen war verstehen dich sehen erkennen spüren wissen und alles für einen Augenblick nicht…

Der Wald beginnt zu atmen …

Da und dort hörst du bereits den Atem des Waldes. Nicht den Gesang des Windes, der durch die Saiten der Baumharfen streicht, sondern das Weitwerden der Waldbrust, sichtbar werdend mit jedem Blatt, das sich nach innigem Gebet an seinen Schöpfer endlich öffnet, sich ausbreitet, grünt und jubiliert. Und damit die Welt preist, die da ist,…

Please, World, …

… let’s grow together with love and compassion ! Let’s see each others beauty and grace. Let’s dance with Rumi …

Magnolia, Full Of Passion

Express yourself, darling, tell the world you’re a lover by nature. Don’t be shy about your blooming heart and ways. Let your blossoms brighten, your petals shine in the light of sun and moon. Show your inside, my love, show it with grace. Be proud and humble, just like pure things are. Since: there is…

You Cannot Catch The Wind

You can only run or dance with him. * Like a butterfly, he is just a visitor. To make it stay, to pin it on a tray, you kill the butterfly. ! So, never try to catch a butterfly. *

Hello World!

See you with loving eyes … … … … eventually realizing: world’s a mirror of myself. … … … So please, world, let me be your mirror, too … …

Yum!

quoted from: „Still Life With Woodpecker“ by Tom Robbins ….    

Blüten im Wind

Man könnte meinen der Wind spiele neckisch mit den jungen Blüten. Ein stürmischer Geselle, robuster Sohn des Wintersturms. Werden die zarten Pflänzchen, Töchter des bevorstehenden Sommers, ihn übersteh’n? Der Wind wird gegangen sein, und auf den Bäumen werden Früchte hängen, eines Tages, reif und schwer. Vermutlich Vogelfutter. Rest dem Boden. Sei nicht so romantisch, Herz.

Skyline

Und alles strebt höher, verdeckt den Himmel.  Stehst du auf dem Dach, ganz oben, kannst du den Himmel doch nicht berühren. Selbst Raketen bringen dich nicht dorthin, auch kein Gerät zum Beamen. Die Alten wussten eins: (nicht alle) er ist in dir. Sonst nirgends. Auch ganz Junge (nicht alle) wissen das. Nicht alle. Drum gibt…

Danube, So Blue …

But only at a certain time and only in a certain light. Only when the sky above is blue. Oh, so her colour is only his reflection. So what is the rivers true colour? Does sky know about him being blue? Oh, of course sky’s colour comes from sun. So beauty comes from the play…

Ein Schiff wird kommen?

Es liegt bereits am Ufer, fest verankert. Also, wozu warten? Erwarte nicht, dass es dich ans andere Ende der Welt trägt. Dieses hier schwimmt nicht einmal ans and’re Ufer. Es bleibt. Es ist zu schwer verankert. Es hat vermutlich schon zu viele Reisen hinter sich … Unsinn! Das Schiff ist einfach nur ein Schiff. Der…

Passion Rising

Tender force. Never fear. It’s life. Death is the lover of Life. Passionate, dedicated and tender both. So, never fear.

Schüchterne Veilchen

Ihre Körper berühren einander zärtlich eindeutig zugeneigt ob sie sich trau’n einander einen Kuss zu schenken ihrer Natur zu folgen?

Traumgesicht fleht

  Ich traf einen Geist er lugte hervor aus dem Wasser ängstlich wie ein verlorenes Kind fragend schweigend bittend fast ein Fleh’n ich erschrak bei seinem Anblick schreckte zurück lief davon vergaß zu fragen worum er bat und nun frag ich mich war’s meine Seele oder nur ein Traum? Nein. Es war mein Spiegelbild. Oder…

We danced all night …

… the tango of love we touched were bound were wild and free we got entangled and we got unravled oh we danced the whole night through … now we smile we share a secret oh we share it with those who see and smile  

Gesichtsloses Spiegelbild

Der Hass auf die Bedürftigen rührt vermutlich von daher, dass sie daran erinnern, wie bedürftig wir selbst ganz tief im Grunde wirklich sind. Wie zerbrechlich unsere Existenz in Wahrheit ist. Wir wissen, es gehört uns nichts. Wir können jederzeit tief fallen. Jederzeit! Die Angst vor der Armut lässt Herzen verhärten, damit die Angst sie nicht…

Teure alte Seele!

Begleiter vielleicht vieler Leben. Ich habe dich wiedergefunden, mein Herz allerliebst. Ich habe dich wieder verloren, mein Herz brach. Es wurde wieder gefunden, mein Herz wurde heil. Du jedoch bist mir davon gelaufen, so schnell wie der Wind, so frei  wie er, so wild. Wer du bist oder wie bleibt mir ein Rätsel, dessen Lösung…

Natürlich …

…alles Selbstgespräch. Und doch auch wieder nicht.

Wenn die Ruhe nicht in mir ist, ist sie nirgendwo.

  Die Kraft zur Entfaltung kommt von innerhalb. Das, von dem du glaubst, es liegt außerhalb ist lediglich ein Spiegelbild von dir. Verleugnen hilft gar nichts. Schau hin und lerne zu lieben, das, was ungeliebt ist und danach schreit geliebt zu werden. Oh, das ist schwer. Womöglich unmöglich. Womöglich wahr. Was zählt, letztendlich, sind Taten…

Tombestone?

Nein, Wien-Hietzing … Auch hier wimmelt es von Toten Dem Tod ist es egal wer kommt. Er nimmt jeden bei sich auf. Die Gruften täuschen. In Stein oder in Erde sind alle Särge gebettet. Zu Staub zerfallen wir. Drum leb‘ ich und bin froh.

Mein romantisches Auge

sah diesen Schwan und mit meiner Kamera bildete ich ihn ab Andererseits bildete ich ihn ab, weil er grad da war ist das romantisch oder einfach nur real?

Die Einkehr…

… hält selbst innere Einkehr. das Tor hält verschlossen lädt noch nicht ein der Zaun gebietet Abstand gewährt Einblick sagt: Bleib draußen! Davor ein Pilger aus vergangener Zeit er kam als Fremder auf der Durchreise Er kam nicht weiter das Misstrauen der andern war zu stark Er überlebte es nicht Seither wird er als Heiliger verehrt…

Morgenschatten

… an einem Tag im Vorfrühling im März der Weihnachtsstern leuchtet in der Sonne ein welkes Blatt bittet um Gnade Ostern kommt bald die Wiederauferstehung der Freude am Leben der Lust der Sinnlichkeit die karge Zeit ist vorüber jubiliert dankt und liebt vergebt lebt seht kniet nieder auf die Erde sie, die alles trägt alles…

Kopfloses altes Haus …

Brief an die Freundin: …. Alles in der Schwebe, also. So wie mein Haus. Dachboden inzwischen völlig weg. Kopfloses altes Haus, fast so wie ich … die Metamorphose des Gebäudes spiegelt meine eigene innere Entwicklung wider, finde ich ausgesprochen spannend, unterhaltend … mittlerweile, am Anfang befand ich mich am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Ich begriff, dass…

Glück

Persönliches Glück schließt das Unglück Anderer aus. Also: Sei glücklich!

Wake up

Who’s demanding commanding suggesting advising expecting that? Who’s considering following giving in capitulate conceding to that? Waking up to reality? Loosing a dream? What is more real a dream of reality a reality of lost dreams? Take nothing for granted a gift is a gift we own nothing at all that’s why we could be ever…

Heart Lost On Pavement

OUCH! It fell and landed hard merged into the concrete of the pavement people trampled on it not knowing this heart was still alive and real but it never stopped beating and someone came picked it up and caressed it it stopped bleeding but still pushed blood through my veins brave heart of mine and…

Sonntags auf dem Naschmarkt

Einen wunderschönen Sonntag Abend an die Welt! Sie gehört den Kreativen. Die sie ausbeuten und zerstören, verlieren sie. Sie ist so wunder, wunder, wunderschön.      

Das Blut der Bäume

Die Säfte schießen hoch Die Rinde errötet Bereit zur Liebe ist die ganze Welt      

Blossom

Noch sind sie überschaubar, die Blüten, und jede einzelne von ihnen wird begrüßt, wenn sie erwacht, in der Vase, zuhaus, auf dem Schrank oder auf dem Tisch. Die Seele hungert nach dem Licht des Frühlings, es ist die Zeit des Erwachens und Strebens. Die Schwere des Winters drückt auf die Schultern, es ist viel Trauer dabei, schwer, Lebwohl zu sagen….

Eine Ahnung

Nach dem Sturm kehrt Ruhe ein. Der Winter ist vorbei, auch wenn er vielleicht noch einige Male grimmig sein Haupt schüttelt. Aber der Greis weiß, er muss gehen, es ist nur eine Frage der Zeit. Der Frühling schießt da und dort bereits recht ungeduldig hervor, ungestüm wie immer. Nur am Anfang verhalten, schüchtern. Die ersten…

Oh Himmel hilf!

Lass mich weder meinen Verstand noch mein Verständnis verlieren ob des Wahnsinns in der Welt, der immer mehr um sich schlagenden verzweifelten, wütenden, immer blinder werdenden Angst. Die ihre seltsam gefräßigen Blüten blutrünstig fleischfressend entfaltet, nein, wie ein verhängnisvolles Netz über die Menschheit wirft und in Geiselhaft nimmt. Sie braucht Blut und Fleisch, die Angst….

Himmel!

Wohin verschwindet das Blau des Himmels, wenn es Nacht wird? Ist es sein Kleidungsstück bei Tag?  Und des nachts hüllt er sich in Schwarz? Mit Sternen und  dem Mond als seinen Schmuck. Des Tages Blau ganz schlicht. Manchmal verbrämt mit weißem Hermelin. Von Zeit zu Zeit in Asche getaucht. Je nachdem. So wie auch die Nacht sich in graue…