Schattenwerfer, die wir sind …

_DSC7699 (4)

Der Wind weht,

wir sind das Laub

des längst vergang’nen Sommers.

Durch’s Geschehen gewirbelt,

als gäbe es kein Morgen,

landen wir auf dem feuchten,

nasskalten Boden.

Auf der Erde.

Wir sind Kompost.

Was haben wir gesät?

Werden Rosen blühen?

Auch diese

haben Dornen.

Habt Acht!

Auf die Schatten, die wir werfen,

über jene,

die noch gar nicht sind.

Rosebud2c

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Caroline, vielen, vielen Dank für deine ermutigenden Worte! Das bedeutet mir wirklich sehr viel! Herzlichen Gruß! Silvia

  2. missparkerc sagt:

    Liebe Silvia, ich schreibe auch so gerne Gedichte, aber in den letzten Monaten fehlte mir leider die Inspiration und die richtige Muse dafür. Möge dir die Inspiration niemals ausgehen. 🙂

    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Tag trotz des herrschenden Sturms,

    Caroline

  3. missparkerc sagt:

    Liebe Silvia, wie schön du schreibst. Deine Worte berühren mich. Dankeschön. 🙂 Bitte mehr davon. Herzliche Grüße, Caroline

Kommentar verfassen