Kopfloses altes Haus …

2016-03-11 07.59.01 (2)

Brief an die Freundin:

…. Alles in der Schwebe, also. So wie mein Haus. Dachboden inzwischen völlig weg. Kopfloses altes Haus, fast so wie ich … die Metamorphose des Gebäudes spiegelt meine eigene innere Entwicklung wider, finde ich ausgesprochen spannend, unterhaltend … mittlerweile, am Anfang befand ich mich am Rande eines Nervenzusammenbruchs. Ich begriff, dass ich über nichts die Kontrolle hatte. Ich ließ los. Überraschung: das Leben fließt weiter, und alles wird vom Fluss bereinigt, wenn ich nicht selbst Schutt und Baumstämme und Müll hineinwerfe, was ihn stocken lassen würde. Ich bin ein Fischlein im Wasser. Ich brauche den Fluss. Wie jeder. Also schau’n wir drauf.

Das Leben ist schön. Nicht wahr? Auch bei dir, am anderen Ende der Welt? …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s