7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Art of Arkis sagt:

    Es ist kein Zufall, dass das Wort CORONA …. cetera. gebetsmühlenartig ständig wiederholt wird, es ist die Krönung der lange schon fälligen Krise der Diktatur des Wirtschaft-Kapitalismus. „In Zeiten von Corona“ … so werden Zeitalter erfunden. Grüßle

    1. diespringerin sagt:

      Da hast du recht. Und wir sind dabei und mittendrin … Ich habe den Begriff ja eigentlich lange vermieden (oder vielmehr, ich habe ihn nicht benutzt), aber … auf meinen Wanderungen durch die Stadt und die Wälder musste ich mir eingestehen, dass auch mein Leben mehr als beeinflusst ist vom Virus … nein, stimmt nicht, nicht vom Virus, den betrachte ich persönlich eigentlich als Lehrer, sondern vom Egoismus. So lange wir das Ego nicht überwunden haben, wird der Wirtschafts-Kapitalismus irgendwie und mit allen weiteren“unfairen“ Mitteln um sein Überleben nicht nur kämpfen, sondern immer ein wenig die Überhand haben … hmmmm … oder ein wenig mehr. Und dennoch, hab’s gut, heute Abend, morgen Früh und die kommenden Tage und Nächte … Servus zurück!

      1. Art of Arkis sagt:

        Daccord liebe Silvia, es ist ja durchwachsen, so einiges an den alten Systemen, wie die Fremdbestimmungs-Mechanismen durch Politiker und Konsum-Wirtschaft, Banken, Zins und Kredit Systeme, Pharma-Konzerne und institutionalisierte, statistisch orientierte Simulationen der Wissenschaft-Monopole. Mensch Natur und Umwelt sind nur noch Rechenmodelle, die gesellschaftliche Spaltungen vorantreiben … … … ich las kürzlich von aus Philosophen (S. Lavey) den Satz. zu Manipulation und Einschüchterung eine Bevölkerung gehören Strategien, wie das Schüren der Angst vor Bakterien und Viren…. so wie die Denunziation von Kritikern …. Nicht jeder durchschaut das … ! Danke, und auch ein dickes Servus zu dir °°-)

  2. Sowas sieht richtig traurig aus – leeren Läden und Cafes 😶

    1. diespringerin sagt:

      Nicht wahr? Wobei schon vor der Krise von einem lokalsteeben die Rede war…. Spätestens jetzt wäre eigentlich der Zeitpunkt gekommen, nachhaltige Geschäftsmodelle oder eigentlich neue gesellschaftsstrukturen zu kreieren…. 🌱🌳

      1. Das ist richtig – es ging schon lange vorher los.
        Manchmal denk ich mir, dass Corona ein Brennglas ist, das Missstände noch stärker aufzeigt. Möglicherweise tut sich ja was – wenn auch in kleinen Schritten. 🌞
        Liebe Grüße
        Sabine aus dem 🕷 🕸

      2. diespringerin sagt:

        Ja, das glaube und hoffe ich auch! Herzliche Grüße aus dem WWW: dem wunderschönen Wienerwald!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.