Blog Award – THANK YOU and NOMINATION

Ich war ausgesprochen überrascht über die Nominierung zum Blog Award durch den versteckten Poeten (https://derverstecktepoet.wordpress.com/) … vielen herzlichen Dank! Ich bin auch traurig, dass er sich noch mehr versteckt hat, aus Gründen die ich verstehe und auch nicht, weil ich ja nicht weiß, worum es dabei tatsächlich gegangen ist. Ich hoffe, dass er wieder in die wordpress-welt zurückkehrt. 

Ich war ja zu der Zeit ein paar Wochen in Amerika und bin so aufgegangen im jeweiligen Moment, dass ich gar nicht wirklich reagieren konnte auf die Nominierung. Ich war noch eine geraume Weile  weiter mit dem Verarbeiten meiner sorgfältig und dankbar gesammelten Momente einer Reise in die Vergangenheit – meine erträumte Kindheit, die Erfüllung kindlicher Wünsche und Bedürfnisse, welche einen Menschen erst so richtig erwachsen werden lassen – beschäftigt, dass es mir nicht möglich war, auf die Nominierung adäquat zu reagieren bzw. die Fragen zu beantworten, welche der versteckte Poet an seine Nominierten gestellt hat.

Und dann überraschten mich zwei weitere Nominierungen, von der lieben Graugans und einer ebenfalls sehr geschätzten Bloggerin aus Amerika, annwjwhite. Wow! Ich war/bin gerührt, überwältigt, jawoll. Danke!!!! I was/am touched, overwhelmed, I really was! Thank you so much!

 

Nun mache ich mich an die Beantwortung der Fragen, die der stille Poet gestellt hat. 

1/ was könnte deine ansichten/pläne/systeme grundlegend verändern?

Das Leben, die Liebe, der Tod.

2/ was ist für dich zufriedenheit?

Zu sein, was ich wirklich bin, zumindest annähernd. Ich bin nicht so vermessen zu glauben, ich weiß, wer ich wirklich bin, aber es gibt Zustände, in denen ich weiß, dass ich grad da bin, wo ich sein soll, selbst wenn ich von Perfektion weit entfernt zu sein scheine. Das Reisen stellt solche her, das Schreiben, das Schauen, das (Mit-)Fühlen, das (Mit-)Teilen, Hingabe an eine Tätigkeit. Im Grunde: das Aufgehen im Moment, in dem ich wirklich einfach nur da bin, ohne an Vergangenheit oder Zukunft zu denken, weil eh alles grad Jetzt ist.

3/ wo liegt für dich herausforderung im leben?

Nicht anzuhaften. Meine Schüchternheit zu überwinden (ja, ja, so alt kann man gar nicht werden, dass man nicht doch auch damit noch zu kämpfen hat :o) ). Mich authentisch und mit angemessener Bescheidenheit sichtbar zu machen in der Welt. Mich zu mögen, auch im Scheitern … und gerade da.

4/ möchtest du 120 jahre alt werden?

Solange ich alle meine Sinne beisammen hätte, mich wie eine echte Yogini schlangengleich zu bewegen imstande wäre, noch Brot beißen, schreiben, lesen, malen, leben, lieben könnte … ja, warum nicht? Allerdings … denke ich nicht wirklich darüber nach. Entscheidend ist auch die Welt, in der wir leben. Wenn diese in … muss grad mal nachrechnen … 7o Jahren besser ist als heute, ja, gern.

5/ warum liest du & was macht lesen für dich aus?

Das Lesen war in meiner Kindheit eine Überlebensstrategie. Es half mir zu erkennen, dass es die Welt wirklich gab. Ich fand Inspiration, Trost, Halt. Es motivierte mich, eigene Geschichten niederzuschreiben. Und es half mir, meine eigene Sprache zu finden.

Heute erweitert es noch immer meine Welt. Lässt mich staunen über die Kreativität der Menschen. Tröstet weiterhin. Ermutigt mich, die Welt zu lieben, wenn ich am Boden bin. Und, ganz wichtig: bringt mich auch zum Lachen.

6/ was sind drei wichtige denk/handlungsbereiche deines lebens?

Die Liebe als grundsätzliche, sehr nüchtern betrachtete Haltung dem Leben gegenüber.

Die Kreativität, die sich, so glaube ich, aus der Fähigkeit zu lieben speist.

Die so genannte Wirklichkeit, das, was unsere Träume erst ermöglicht und uns auf uns selbst zurückwirft, indem sie uns auch scheitern lässt. Aber eben nur scheinbar.

7/ wodurch werden wir als mensch einschneidend geprägt?

Durch die Menschen, die uns umgeben, im Großen wie im Kleinen. Durch die Tatsache, dass wir sterben werden, selbst wenn wir diese mehr oder weniger erfolgreich verdrängen.

8/ gibt es ein buch/autorin/autor das/die/den du uneingeschränkt empfehlen magst?

Es gab in meinem Leben so viele echte Meilensteine diesbezüglich, dass mir das eigentlich schwerfällt, nur Eine/n zu nennen.

Vielleicht Rumis Liebesgedichte. Wenn möglich, in englischer Übersetzung. Außer man ist imstande, sie im Original zu lesen, natürlich :o).

9/ wie sieht deine utopie der stadt der zukunft aus?

Viel Grün, Gärten, Platz zum Atmen, Spielen, Träumen, Bewegen, Leben, Kreativität. Jedem Menschen steht ein Raum für sich selbst zu. Kein Geld, Austausch von Fähigkeiten. Ein respektvolles und freudvolles Miteinander vieler verschiedener Gleicher.

10/ was findest du in diesem leben völlig absurd?

Das alleinige und verbissene Streben nach Macht, Erfolg und Geld. Die Tatsache, dass dies global betrachtet eine Handvoll Menschen tut und den Rest der Menschheit in Geiselhaft hält. Und dieser das auch noch zulässt, weil er hofft, „auch mal Glück zu haben“. Und nicht merkt, wie absurd dies ist.

11/ was beindruckt dich/zollt respekt/bringt dich zum nachdenken?

Echte Gelassenheit. Aufrichtigkeit. Die Übereinstimmung von Wort und Handlung. Humor in Zeiten der Not.

Zum Nachdenken … hm, kann mich alles bringen, was ich wahrnehme.

awardxxx

Ich folge der Politik des Awards und poste hier den Leitfaden:
Informiere deine nominierten Blogger*innen über deinem Artikel.
Beantworte die 11 Fragen, die dir die Blogger*in, die dich nominiert hat, stellt.
Nominiere 2 (bis 11) weitere Blogger*innen für den Liebster Award
Stelle eine neue Liste mit bis zu 11 Fragen für deine nominierten Blogger*innen zusammen.

Oder mach alles ganz anders.

Und hier meine Nominierten: Sollten hier Links dabei stehen, die Award Free-Blogs führen, bitte ich vorweg um Entschuldigung – betrachte ich die Nominierungen als Ausdruck (m)einer Dankbarkeit für wunderschöne Momente, in denen ich eine Verbundenheit gespürt habe, die jenseits von „Preisverleihungen“ liegt. Mehr … ist es, glaube ich nicht, als auch die Möglichkeit, andere auf diese Links hinzuweisen, „dass es sie einfach gibt“ – und es gibt so viele wunderbare Blogs ….!!!!!

  1. https://wildmanpoet.wordpress.com/
  2. https://hagenunterwegs.wordpress.com/
  3. https://solitarythinkers.wordpress.com/
  4. https://liebesraum.wordpress.com/
  5. https://jungegedanken.com/

Meine Fragen: My questions:

  1. Bist du da, wo du sein willst? Are you where you want to be?
  2. Machst du das, was dich am meisten mit Freude erfüllt? Are you doing what fills you with joy?
  3. Lebst und liebst du, wie du es dir in deinem Herzen wünscht? Do you live and love the way like you wish deeply in your heart?
  4. Weißt du, wohin deine Seele zielt?  Do you know your souls goal?
  5. Bist du glücklich? Are you happy?
  6. Weißt du, was dich glücklich macht? Do you know what makes you happy?

Sehr persönliche Fragen, die vielleicht nicht oder zumindest nicht öffentlich beantwortet werden wollen. Sollte das der Fall sein und du möchtest dich unbedingt anderen Fragen stellen, kannst du selbstverständlich jene beantworten, die der versteckte Poet (es sind seine Fragen, die ich oben beantwortet habe) (https://derverstecktepoet.wordpress.com/), die liebe Graugans  (http://www.helminger-projekte.com/graugans/stockerl-award/) oder die hoch geschätzte annwjwhite (https://whiteawjwords.wordpress.com/2016/07/28/the-leibster-award/)   an seine/ihre Nominierten gerichtet haben. Alles wunderbare Fragen.

Very personal questions. Maybe you choose not to answer them in public. Is that the case and you want to answer questions, you can do that with the questions of dear graugans, der stille poet or very well appreciated annwjwhite – wonderful questions all of them. (see the links at the paragraph above). 

Wie auch immer, noch einmal herzlichen Dank für die Nominierungen, ja, ich habe mich sehr, sehr, sehr gefreut. Und hoffe, ich kann diese Freude teilen und weiter reichen.

Again: thank you very much for the nomination, yes, it made me very. very happy. And I hope I can share this happiness and also pass it on … 

_DSC4387 (2)

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. So deeply feel with you, and so thank you for that lovely loving reply! Wishing you the very very best!

  2. Für wunderschöne Verbundenheitsmomente danke ich Dir, liebste Silvia.
    [Ours is indeed an award-free blog], and I cannot even be handling comments anymore due to our more and more precarious circumstances here, but I am sooo grateful for your sustaining heart sharing! I have been deeply appreciating your soul’s authentic power and beauty, and now this loving honor… Such joy you give me…
    [I honor and love the Goddess in You, Sister!]
    Shine on!

    <3 Leon

  3. :o) … alles Liebe, Silvia

  4. Jim Kopf sagt:

    Deine Antworten auf diese Fragen gefallen mir sehr; besonders zu der zweiten Frage, du hast dazu wirklich schöne und so treffende Worte gefunden, das waren echt inspirierende Zeilen für mich, weil das Thema Zufriedenheit/Glücklichsein für mich eine große Rolle spielt; im Hier und Jetzt zu sein, ohne an die Vergangenheit oder die Zukunft zu denken.. ich merke zur Zeit, wie sehr das zutrifft! Genau dieser Zustand ist Zufriedenheit, macht glücklich.
    & Danke für die Nominierung! Werde vorerst aber keine Award-Beiträge veröffentlichen. Trotzdem weiß ich das zu schätzen 🙂
    Liebe Grüße,
    Jim

  5. :o) Lass dir Zeit, …. soll ja alles kein Stress sein, sondern eine Froide :o) …

  6. Oh, vielen Dank für die Nominierung! Ist mir eine Ehre. 😉

    Ich denke, dass ich es schaffen sollte, meine Antworten spätestens im Laufe des Septembers zu veröffentlichen.

    Lieben Gruß!

  7. Oh, that sounds lovely! Thank you SO MUCH, and I hope you know it’s the other way round, too :o)!!!

  8. annwjwhite sagt:

    My friend, you have inspired today’s blog with the trip you took. If you are ever in the DC area, you must let me know. I would love to show a little bit of Virginia to you.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.