Krähe/ Crow

Schatten und Krähe © Silvia Springer
© Silvia Springer

English translation below.

Krähen waren die Lieblingstiere ihrer Mutter. Sie hatte eine ganz besondere Beziehung zu diesen Vögeln. Nie fütterte sie Tauben, aber wenn die Krähen ihre Tulpenzwiebel ausgruben, war das für sie nie ein Grund des Ärgers, im Gegenteil.

Krähen konnten sich Dinge erlauben, die sie bei anderen Wesen nicht durchgehen ließ. Sie kommunizierte mit ihnen, lautlos, aber für die Tochter sichtbar.

Tauben brachten Krankheiten. Krähen sorgten dafür, dass diese aus der Welt verschwanden. Und ihr glänzendes Gefieder schimmerte im Licht wie ihr eigenes dunkles Haar, damals, als sie noch jung war, mit einer Haut wie Elfenbein.

Später wurde es silbern. Schneeweiß.

Am Ende schien sie mit dem Licht zu verschmelzen, so durchsichtig wurde sie.

***

Crows were her mother’s favorites. There was a very special bond between her and those birds. She never fed pigeons, but when crows digged out her tulip bulbs she never got angry, quite the contrary was the case.

Crows were allowed to do things other creatures weren’t so easily getting through with. They communicated, soundlessly, but visible for her daughter.

Pigeons brought illnesses. Crows took them away, made sure they disappeared from the world. Her dark hair was shining in the sun like the bird’s wings, then, when she was young, having a skin like ivory.

Later, it became like silver, snowwhite.

At the end she seemed to melt into the light, so transparent was she then.

Mutter jung © Silvia Springer
© Silvia Springer
Mutter, letztes Foto © Silvia Springer
The last picture. © Silvia Springer

Sie liebte ihre Mutter sehr. / She so loved her mother.

Photos and text © Silvia Springer

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. TeggyTiggs sagt:

    …berührend, innig, dankbar…

    1. diespringerin sagt:

      Dank dir für deine Worte 🙏, 💖 liebe Grüße!, Silvia

  2. Tempest sagt:

    Wundervoll und rührend!

    1. diespringerin sagt:

      Dank dir, liebe tempest 💖🙏!

  3. dwege sagt:

    danke für diesen beitrag, Sivia.

    1. diespringerin sagt:

      Ich danke DIR, Dietmar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.