Starkes & Schwaches

Das Starke 

soll

das Schwache

beschützen.

Das Schwache

kann ganz stark sein

und das anscheinend Starke

so schwach.

Was heißt

„stark“

und was

„schwach“?

Ich

kann beides

sein.

Manchmal

habe ich eine Wahl

und manchmal

nicht.

Aber

ich muss leben

und sterben

mit den Konsequenzen

von Stärke 

und Schwäche.

Vor allem:

sterben. 

Kann ich am Ende

einfach

sanft

loslassen,

angstfrei?

Und lächelnd,

weil ich 

genug

geliebt

habe?

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Herzlichen Dank, liebe Maren! Dir auch liebe Grüße, Silvia :o)

  2. Luckyfree sagt:

    Hi 😊, dass ist sehr schön in Worte gefasst. Liebe Grüße Maren🍀

  3. … und erkennen, dass ich geliebt werde, … einen ganz herzlichen Gruß und einen schönen Abend!

  4. Die wahre Stärke liegt oft in der angenommenen Schwäche. Nicht wer keine Schwächen hat ist stark, sondern wer sich mit seinen Schwächen versöhnt hat. Und dazu muss ich nicht primär geliebt haben, sondern geliebt werden.

  5. So ist es. Einen schönen Abend dir! :o)

  6. Auch schwäche kann eine Stärke sein

  7. Das haben wir wohl alle in uns: das Starke und das Schwache. Ich glaube ich kann am Ende lächelnd loslassen weil ich genug gelebt habe, vielleicht weniger weil ich genug geliebt habe. Warum das so ist, darüber muss ich wohl nun nochmals nachdenken.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.