Das Vergessen der Zeit / The Forgetting of Time

(Please read English translation beneath German version)

Es war still hier. Licht. Farben. Gerüche. Ihr Gefährte schritt voran, sie nahme eine andere Wegbiegung, dachte, sie würden bei der nächsten aufeinander treffen. Sie verlor sich in den Eindrücken, die auf sie einströmten. Sie schaute, photographierte, schnupperte, blinzelte, lauschte. Sie tanzte verzückt und barfuß auf dem Rücken den Hügels. Sprach ein Gebet, dankte. Atmete die Sonne ein. Dachte, es seien lediglich ein paar Minuten vergangen.

Tatsächlich war viel mehr Zeit verstrichen. Er hatte sie inzwischen schon gesucht, laut ihren Namen gerufen. Sie hatte nichts gehört, obwohl sie nicht so weit voneinander entfernt sein konnten. Sie trafen sich am Fuß des Hügels.

Sie dachte, es gibt keine Zeit. Wirklich.

***

It was very still. Light. Colours. Scents. Her companion walked one way, she took another turn, thinking they would meet at the next one. She got lost in the perceptions the surounding poured into her mind. She looked, took photographs, snuffeled, blinked, listened. She danced in rapture and barefooted on the top of the hill. Spoke a prayer, thanked. Breathed in the sun. Thought only a few minutes had passed.

In real it took much longer. He had already been looking for her, calling out her name loud. She did not hear, though they could not have been very far from each other. They met at the foot of the hill.

She thought: „Well, there is no time …“

© Silvia Springer

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. diespringerin sagt:

    Das glaube ich dir sofort :o) !!!! Herzliche Grüße an dich!

  2. Das könnte ich gewesen sein 😉 Versunken in Faszination, das kenne ich gut.

  3. diespringerin sagt:

    True, true, very true 😊🙃

  4. the majestic mountains, a world unto its own

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.